Ihr Direkt-Juwelier seit 2005

Wissenswertes über Perlenoberfläche.

Bei der Bewertung von Perlen ist das gesamte Erscheinungsbild der Perlenoberfläche eines der wichtigsten Charakteristiken, wenn es um die Feststellung der Attraktivität und des wirtschaftlichen Wertes der Perle geht. Idealerweise sollte die Oberfläche weich, sauber und glänzend sein und nur wenige, wenn überhaupt, Erhöhungen, Abreibungen, Risse oder andere Verformungen haben.

Der Oberflächenglanz ist eine sehr kritische Angelegenheit. Der Glanzfaktor bewertet die Brillanz und die Reflektionswerte der Perle. Desto mehr Glanz und Spiegelfähigkeit die Perle aufzeigt, desto höher ist deren Qualität. Eine glanzlose und bleiche Oberfläche bedeutet auch eine minderwertige Qualität der Perle.

Es gibt nahezu keine Perle mit einer makellosen Oberfläche, kleinere Unregelmäßigkeiten und Mängel kommen nahezu an jeder Perle vor. Es gilt hier den genauen Weg, die Art und Weise, wie man den Grad dieser Mängel bewertet, festzulegen und zu prüfen, wie sichtbar und offensichtlich diese Mängel, weshalb oder auch nicht, den Qualitätsgrad, den Wert und schlussendlich auch die Haltbarkeit der Perle beeinflussen.

Splitterungen, kleine Löcher (Spots) oder ausgeschlagene Ecken an der Perlenoberfläche sind die meist vorkommenden Mängel, durch die die Perle sogar brechen oder sich abschälen kann und folglich, dadurch an Schönheit und Wert verliert. Mängel dieser Art haben dann auch einen großen negativen Einfluss auf den Wert großartiger, hochqualitativer Perlen.

Das Ganze ist natürlich alles sehr wichtig, wenn es um die Einstufung und Bewertung von Perlengeht. Weniger große Mängel sind kleinere Kratzer oder Schürfungen, welche nur in kleinen Teilbereichen beim Glanz und / oder der Farbe auftreten. Kleine Erhellungen oder Veränderungen der Farbe, winzige Bläschen oder Falten an der Oberfläche, i.e. diese Unregelmäßigkeiten zeigen nicht unbedingt eine Verschlechterung der Perlenstruktur an (was ein Riss aber durchaus bewirken könnte) und sind des öfteren nur so winzig, dass man sie kaum bemerkt. (Quelle: www.perlen-info.com)